Einsatz: Brandmeldealarm und Kleinbrand

Dienstag, der 28. November 2017 - Andreas Grinschgl

Ein einsatzreicher Abend ereignete sich am Montag 27.11.2017 für die Dienstmannschaft der FF Graz.

Knapp vor 20 Uhr wurde die Mannschaft des Tanklöschfahrzeuges (TLF) mit einer Stärke von 7 Einsatzkräften zu einem Brandmeldealarm in den Bezirk Geidorf alarmiert. Nach kurzer Erkundung konnte Entwarnung gegeben werden. Die Brandmeldeanlage wurde durch Küchendunst getäuscht. Dies führte zu einer Brandmeldung an die Einsatzleitstelle. Das TLF rückte wieder auf die Wache ein wurde aber einige Minuten später bereits zum nächsten Einsatz alarmiert.

Am Rande von Graz kam es, laut Anrufer, zu einem Kleinbrand in einer Heizungsanlage. Wenige Minuten später war das TLF der Freiwilligen Feuerwehr Graz bereits vor Ort und führte erste Sicherungsmaßnahmen durch. Es stellt sich heraus, dass durch einen defekten Holzvergaserkessel es zu einer starken Verrauchung des Heizraums und angrenzender Räume gekommen war. Mittels Druckbelüfter wurden diese Räume rauchfrei gemacht und in weiterer Folge wurde durch den Angriffstrupp das Brandgut aus dem Kessel entfernt und im Außenbereich abgelegt und abgelöscht. Um etwa 22:00 waren alle Einsatzmaßnahmen abgeschlossen und die Mannschaft konnte auf die Wache einrücken. Es dauert aber noch etwa eine Stunde bis die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt war und die verdiente Nachtruhe angetreten werden konnte.

Zurück