Schwere Unwetterfront beschädigt Gebäude!

Mittwoch, der 29. März 2017 - Andreas Grinschgl

"Schwere Unwetterfront beschädigt Gebäude im Einsatzbereich der FF Graz!" Das war die Übungsannahme für die erste Gesamtübung 2017. Thema dieser Übung war die Auffrischung der Tätigkeiten im Katastropheneinsatz und dabei speziell bei Einsätzen nach Sturmereignissen.

Um dieser Zielsetzung gerecht zu werden, wurde die Übung in zwei Teilen durchgeführt: Teil 1 wurde als Stationsbetrieb auf der Wache Kroisbach realisiert. Dabei wurden bei einer Station die Module für den Katastropheneinsatz durch OFM Schieghofer präsentiert, bei einer weiteren Station konnten die Grundlagen einer Sicherung bei Arbeiten auf Dächern unter der Leitung von LM Weis und LM d.F. Schiller geübt werden und bei der dritten Station konnte der Umgang mit Motorsägen unter der Aufsicht von BM Grinschgl aufgefrischt werden.

Für den zweiten Teil der Übung wurde zu einem größeren Gebäude im Ausrückebereich verlegt. Dort musste im Einsatzabschnitt 1 durch die Übungsmannschaft ein Flachdach gesichert werden. Der Rest der Übungsmannschaft sicherte in Einsatzabschnitt 2 einen einsturzgefährdeten Bereich des Gebäudes. Beide Aufgaben wurden von den Teilnehmern höchst professionell und effizient erledigt.

Nach der Einsatzübung wurde zurück auf die Wache verlegt und bei Gulasch und Chili Con Carne eine kameradschaftliche Nachbesprechung abgehalten.

Die Freiwillige Feuerwehr Graz dankt im Zusammenhang mit dieser Übung dem Parkraumservice Graz für die Genehmigung zur Übung am betroffenen Gebäude sowie allen Teilnehmern und dem Übungsteam für die zahlreiche Teilnahme und den reibungslosen Ablauf der Übung.

Zurück