Vorsicht beim Grillen!

Sonntag, der 09. Juli 2017 - Markus Lampel

Am Dienstag dem 04. Juli wurde das TLF der FF Graz von der Brandmeldezentrale (BMZ) der Berufsfeuerwehr Graz zu einem Kleinbrand alarmiert.

Kurz nach 21 Uhr hatten Passanten den Notruf gewählt, da sie eine Rauchentwichlung im Bereich einer Grünfläche wahrgenommen hatten. Umgehend wurde das TLF der FF Graz von der Zentrale der BF Graz alarmiert und rückte zum Einsatz aus. Bereits auf der Anfahrt informierte der Disponent der BMZ das TLF dass es sich vermutlich um eine brennende Bank handelt. Nach wenigen Minuten Anfahrt war das TLF vor Ort und fand einen brenenden Holztisch auf einer Grünfläche vor. Da sich der Brand noch in der Entstehungsphase befand konnte er mittels HD Rohr schnell gelöscht werden. Wäre die Wiese stärker ausgetrocknet gewesen und hätten Passanten den Brand nicht in einer so frühen Phase entdeckt, hätte sich der Brand aber vermutlich wesentlich schneller ausgebreitet und einen weitaus höheren Schaden angerichet. Als Brandursache wird die unachtsam entsorgte Asche eines Grillers vermutet, da Augenzeugen berichteten dass in diesem Bereich zuvor gegrillt worden war und auch noch Grillkohle vorgefunden wurde.
Im Einsatz waren die Polizei mit einem Fahrzeug und zwei Mann und die Feuerwehr mit einem Fahrzeug und sieben Mann.

Durch das befolgen einiger weniger Regeln können solche Brände vermieden bzw. verhindert werden. Die Tipps, worauf sie beim Grillen achten sollten, finden Sie auf der Seite der Berufsfeuerwehr Graz:

Tipps der Berufsfeuerwehr Graz - Grillen

Zurück